IN VOLLER MONTUR QUER DURCHS LAND

Für zehn Feuerwehrmänner ging es quer durch Deutschland und das zu Fuß und in voller Feuerwehrschutzausrüstung samt Atemschutzgerät auf dem Rücken. Die Männer, darunter vier sogenannte SEIZ-Fighter, machten mit ihrem Spendenlauf auf die Deutsche Krebshilfe aufmerksam. Die Aktion Feuerwehrdeutschlandtour hatte das Ziel, zum Spenden aufzurufen, aber auch die Sportlichkeit und Leistungsstärke von Feuerwehrleuten aufzuzeigen.

Beim Lauf vom Norden in den Süden der Bundesrepublik wechselten sich die Läufer täglich ab. Gestartet wurde um vier Uhr morgens – die letzte Tagesetappe endete am späten Abend. Gemeinsam bewältigten sie die insgesamt 1.088 Kilometer von Flensburg bis nach Garmisch-Partenkirchen in nur acht Tagen. Als Staffelstab diente eine Atemschutzflasche. Zur rund 15 Kilo schweren Ausrüstung gehörten natürlich auch Feuerwehrhandschuhe. Wir stellten den Teilnehmern den SEIZ® XF S zur Verfügung sowie warme Feuerwehrmützen, die insbesondere auf der Zugspitze zweckvoll waren. Einen Spendenscheck überreichten wir den Läufern bereits vor Antritt der Tour persönlich. Von Sebastian Pohl, Feuerwehrmann und Teammitglied der Feuerwehrdeutschandtour, wollten wir wissen:
 
Was war das schönste Erlebnis auf eurer Tour?
In Unterschleißheim wurden wir vom Bürgermeister zum Fassanstich des Volksfestes eingeladen. So sind wir in Einsatzkleidung in ein volles Festzelt eingelaufen. Gänsehaut pur. Die Besucher haben spontan gespendet. So auch die Menschen, die uns auf der Tour erkannt und angesprochen haben. Das war einfach top!  

Welcher Tag war der härteste und warum?
Tag sechs war sehr anstrengend. Die Beine und der Rücken schmerzten. Die Etappe ging Berg auf und Berg ab. Doch die Menschen am Straßenrand sowie die Mitläufer, die sich der Tour anschlossen, motivierten ungemein.

Würdest du es wieder tun?
Sofort. Ich habe jeden Moment der Aktion genossen. Es war mein schönstes und emotionalstes Sportereignis. Morgens um vier zu laufen – in den Sonnenaufgang hinein – das war unbeschreiblich.

Teamgeist, Durchhaltevermögen, Soziale Verantwortung. Wir haben allergrößten Respekt vor dieser herausragenden Leistung. Die Läufer, die Fahrer der Begleitfahrzeuge, die Fahrradbegleiter aber auch die Köche – sie alle haben zum Erfolg der Aktion beigetragen. Bisher haben die Feuerwehrmänner rund 20.000 Euro gesammelt. Unterstützen auch Sie diese einzigartige Aktion:

Spendenkonto:
Deutsche Krebshilfe
IBAN: DE65 3705 0299 0000 9191 91
BIC: COKSDE 33XXXX
Aktionsnr.:49005201

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
XF S XF S
Inhalt 1 Paar
99,84 €