RICHTIGE PFLEGE VON EINSATZHANDSCHUHEN

Ebenso wichtig wie die Auswahl der richtigen Feuerwehrhandschuhe ist deren Pflege. Um lange Freude an den hochwertigen Einsatzhandschuhen zu haben, gilt es einige Hinweise zu beachten. Dazu gehören die empfohlene Reinigung, der richtige Umgang und die entsprechende Aufbewahrung.

Die SEIZ-Schutzhandschuhe bieten einen ausgezeichneten Schutz. Dieser kommt durch die Verwendung hochwertiger Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung zustande. Um die Schutzfunktion nicht zu beeinträchtigen ist eine sachgerechte Handhabung und Pflege von großer Bedeutung. Waschbare Handschuhe lassen sich an den entsprechenden Pflegepiktogrammen auf dem Etikett erkennen. Ist keine maschinelle Reinigung zulässig, so können die Handschuhe dennoch mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch und einer Seifenlösung von Hand abgerieben und von Schmutz befreit werden. Vor der Maschinenwäsche sind Verschlüsse, vor allem Klettverschlüsse, zu schließen und auch Karabiner sind zu entfernen. Andernfalls kann es zu Abreibungen und Beschädigungen an anderen sich in der Waschmaschine befindlichen Textilien kommen. Zur schonenden Reinigung empfiehlt es sich, die Handschuhe in einem Waschnetz zu waschen. Zudem bleiben sie so paarweise zusammen. Das ist besonders hilfreich, wenn mehrere Handschuhe desselben Modells in einer Maschine gewaschen werden. Funktionstextilien erfordern immer Feinwaschmittel, selbst wenn die Feuerwehrhandschuhe einen hohen Verschmutzungsgrad aufweisen. Diese Waschmittel reinigen Textilien bei niedrigen Wassertemperaturen. Weichspüler, Fleckenlöser, Bleich- oder Oxidationsmittel dürfen keinesfalls verwendet werden, da hierbei die Gefahr von Faserschäden und, durch eine mögliche Auflösung der hochkomplexen Imprägnierung, einer verminderten Schutzfunktion besteht.

Einsatzhandschuhe gehören nicht in den Wäschetrockner
Schäden am Handschuh entstehen nicht zwangsläufig im Einsatz. Eine der häufigsten Ursachen für einen Defekt ist das unsachgemäße Trocknen – nämlich in einem Wäschetrockner. Ein vermeidbarer Fehler. Stattdessen nach dem Waschen in den Handschuh greifen um diesen in Form zu bringen. Anschließend die Handschuhe an den Fingern aufhängen oder auf einer dafür ausgelegten Vorrichtung an der Luft trocknen. Die Handschuhe dürfen nicht eingefettet oder imprägniert werden. Fett ist brennbar und leitet darüber hinaus die Hitze schneller in das Handschuhinnere.

Banal und doch so wichtig: Handschuhe richtig ausziehen
Es klingt einfach und doch führt das dauerhaft unkorrekte Ausziehen der Handschuhe immer wieder zu Schäden – sei es an den Nähten oder an den Materialen selbst. Die Handschuhe sollten beim Ausziehen an den Fingerspitzen festgehalten werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Haut nicht mit Verschmutzungen in Berührung kommt. Wenn die Handschuhe in Kontakt mit aggressiven Mitteln oder anderen gesundheitsschädigenden Stoffen geraten sind, müssen sie zwingend gereinigt oder, je nach Ermessen, erneuert werden. Es ist fahrlässig, stark verschmutzte oder gar kontaminierte Feuerwehrhandschuhe in den Spint zurückzulegen. Dort dürfen sich lediglich Handschuhe befinden, die bereit sind beim nächsten Einsatz getragen zu werden und dabei einen kompromisslosen Schutz zu bieten.

Am richtigen Ort zur richtigen Zeit
Die Lagerung von Feuerwehrhandschuhen sollte an einem Ort erfolgen, der geschützt vor übermäßiger Sonneneinstrahlung, Staub, Schmutz und Nässe ist. Bei Handschuhen mit Bestandteilen aus Kevlar kann Sonnenlicht zu Verfärbungen führen. Diese haben jedoch keine negative Auswirkung auf die Schutzfunktion der Handschuhe. Auch beeinflusst das Alter der Handschuhe nicht deren Schutzeigenschaften. Die Benutzbarkeit der Produkte ist, wenn nicht anders gekennzeichnet, vom Produktionszeitpunkt somit unabhängig. Diese positive Gegebenheit ist ebenfalls auf die ausschließliche Verwendung ausgewählter Hightech-Materialien zurückzuführen. Die Premium-Produkte sind stets verlässlich, vorausgesetzt sie genießen einen pfleglichen Umgang.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.