Kameradschaftlich, zielstrebig und innovativ. Mit diesen drei Worten lässt sich die Freiwillige Feuerwehr Milland beschreiben. Da wundert es nicht, dass die 50-köpfige Mannschaft Wert auf eine solide Schutzausrüstung legt. Die Wehrmänner, wie es in Südtirol heißt, sind mit dem Feuerwehrhandschuh SEIZ TF S und dem Modell Extrication für die Technische Hilfeleistung ausgestattet. Im Interview gewährt die FF Milland Einblicke in ihr Feuerwehrleben.
Auf der A+A in Düsseldorf stellten wir verschiedene Materialien und Handschuhmodelle bei einem Abriebtest auf die Probe. Die Ergebnisse dürften vor allem für Beschäftigte interessant sein, die ihre Hände bei der Arbeit vor Verletzungen durch mechanische Einflüsse schützen müssen – etwa in der Produktion, bei der Montage oder der Wartung, beim Verladen oder Sortieren.
Auf der A+A, der internationalen Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, in Düsseldorf erhielten wir erneut den DuPont Kevlar Innovation Award. Nach der Auszeichnung im vergangenen Jahr wird dieses Mal der Rettungshandschuh Supporter mit dem Preis gewürdigt. Das Modell weist das höchste Schnittschutz-, Abrieb-, Weiterreiß- und Durchstichlevel sowie ein angenehmes Tragegefühl auf.
Auf der A+A in Düsseldorf, der internationalen Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, wollen wir den Besuchern auch in diesem Jahr Neuerungen präsentieren. Eine Wesentliche davon betrifft unsere Brandbekämpfungshandschuhe. Wir setzen erstmalig ein neuartiges Material ein, das die Robustheit, Abriebfestigkeit und Hitzebeständigkeit der Premium-Schutzhandschuhe auf das nächste Level hebt.
Ebenso wichtig wie die Auswahl der richtigen Feuerwehrhandschuhe ist deren Pflege. Um lange Freude an den hochwertigen Einsatzhandschuhen zu haben, gilt es einige Hinweise zu beachten. Dazu gehören die empfohlene Reinigung, der richtige Umgang und die entsprechende Aufbewahrung.
Auf Baustellen geht es oft rau zu. Je dicker und fester die Bestandteile von Handschutz konzipiert sind, desto sicherer für diesen Einsatzbereich – lautet der Irrglaube. Denn sind Schutzhandschuhe für den Bau, wo jeder Handgriff sitzen muss, zu dick oder zu steif, leidet die Fingerfertigkeit der Nutzer. Außerdem sind solche Handschuhe kaum bequem und wenig komfortabel. Ergonomie und Sicherheit müssen heute kein Widerspruch mehr sein. Wir setzen auf einen Dreiklang aus Hightech-Materialien, Passform-Innovation und Schnitte.

WELTMEISTERLICHER BESUCH

Die deutschen Rennrodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken statteten uns einen Besuch ab. Vergangene Saison holten sich die Wintersport-Athleten nicht nur den Gesamtweltcup-Sieg, sondern auch den Weltmeistertitel. Auf der Rodelbahn immer mit dabei: Die SEIZ-Sporthandschuhe, die wir speziell für die Profis anfertigen.

NEU: BBQ GLOVE

Sommerzeit ist Grillzeit. Doch aufgepasst: Ein unachtsamer Augenblick genügt, um sich schmerzhafte Verbrennungen zuzuziehen. Profis vertrauen daher auf Grillhandschuhe. Mit dem neuen SEIZ BBQ Glove haben wir ein Modell entwickelt, das mit sicherem Schutz vor Hitze und Schnittverletzungen und einem hohen Tragekomfort punktet.

SEIZ® FIRE-DOG

Lange Jahre wachte unsere Firmen- und Familienhündin Shira im Unternehmen und sorgte stets für Recht und Ordnung. 2016, im stolzen Alter von 13 Jahren, verstarb das treue Unternehmens- und Familienmitglied und hinterließ eine große Lücke. In Gedenken an Shira und in Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit, kreierten die SEIZ-Mitarbeiter in Handarbeit die kleine Serie Fire-Dog. Die Hundekollektion in Feuerwehroptik besteht aus Halsbändern in drei verschiedenen Größen und einer Hundeleine.
Reinigungskräfte brauchen Handschuhe, die sie richtig vor Feuchtigkeit und belastenden Substanzen schützen, aber nicht in ihrer Fingerfertigkeit einschränken. Zugleich muss der Handschutz auch beim Handling mit öligen und nassen Teilen einen sehr guten Grip bieten. Die neuen Modelle Diptex Chem-550 und Diptex Chem-552 erfüllen diese Anforderungen – und sind darüber hinaus sehr robust und passen sich flexibel der anatomischen Handform an.
Beim Finale des Alb-Gold-Laufs stand Arthur Wagner an der Startlinie. Nicht wie die anderen Starter in leichter Funktionskleidung, nein, der Feuerwehrmann trat in kompletter Feuerwehr-Ausrüstung und Atemmaske an. Mit einem Zusatzgewicht von etwa 15 Kilogramm bewältigte er die zehn Kilometer in nur 57 Minuten.
Auf der Expoprotection 2016 in Paris gab DuPont die Europa-Gewinner des ersten DuPont™ Kevlar® Glove Innovation Awards bekannt. Mit dieser Auszeichnung werden innovative Handschuhdesigns von DuPont™ Kevlar®-Lizenznehmern prämiert, die mit Kevlar® ausgestattet sind und so auf die sich ständig verändernden Marktbedingungen reagieren. Zu den Gewinnern gehört unser brandneuer Handschuh Gecko.
1 von 4