Filter schließen
Filtern nach:
Wer im Beruf durchs Feuer geht, benötigt zuverlässigen Schutz. Deshalb zählen Sicherheitshandschuhe als Teil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) zum Standardequipment von Feuerwehrleuten. Sie sollen die Hände vor Flammenkontakt bewahren – und zur Entlastung der Träger besonders leicht sein. Das neue Modell „Magnus“, welches diese Eigenschaften vereint, wurde speziell für Waldbrandeinsätze entwickelt. Gleichzeitig ist es für den Einsatz in der Technischen Hilfeleistung bestens geeignet und zertifiziert.
Ohne Persönliche Schutzausrüstung (PSA) kommen Einsatzkräfte der Technischen Hilfeleistung nicht aus. Dazu zählen Sicherheitshandschuhe, die sie zuverlässig vor Schnitten und Stößen bewahren. Diesen robusten Schutz bietet der Rettungshandschuh „Diptex 666 Profi“ – dieser vereint Tastgefühl, Tragekomfort und Griffsicherheit. Das Modell ist darüber hinaus waschbar und geräteabhängig touchscreenfähig.
Robuster Schutz mit Fingerspitzengefühl und Tragekomfort vereint: Dafür stehen die Feuerwehrhandschuhe Fire-Fighter Anatomic PBI und Fire-Fighter Anatomic S PBI. Wir haben dabei bewusst eine frühere Artikelbezeichnung wieder aufleben lassen und bieten mit beiden Modellen eine preislich interessante Alternative zum Erfolgsmodell Fire-Fighter Premium PBI an.
Kürzlich sind die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking zu Ende gegangen. Das Team Deutschland war mit Platz zwei im Medaillenspiegel sehr erfolgreich – einen kleinen Anteil daran haben auch wir, da unsere Handschuhe im Eiskanal sowie auf den Schanzen und Pisten zum Einsatz kamen.
In manchen Berufen wie im Bauhandwerk, im Hoch- und Tiefbau oder im Garten- und Landschaftsbau kann es mitunter rau zugehen. Das bekommen auch die Hände der Beschäftigten zu spüren, die bei schweren mechanischen Tätigkeiten leicht verletzt werden können. Zu ihrem Schutz sind besonders robuste und widerstandsfähige Handschuhe unerlässlich. Diese dürfen die Fingerfertigkeit nicht beeinträchtigen – und sollen beim Handling mit öligen und nassen Teilen zuverlässigen Grip bieten. Des Weiteren sollten moderne Handschuhe Touchscreen-fähig sein, damit sich mit ihnen Baumaschinen über Displays bedienen lassen. Das Modell Red Mamba erfüllt diese Anforderungen. Ein weiteres Plus: Seine rote Farbe macht ihn zum echten Hingucker auf der Baustelle.
Einsatzkräfte der Technischen Hilfeleistung müssen zu ihrer eigenen Sicherheit eine Persönliche Schutzausrüstung tragen. Dazu zählen auch Schutzhandschuhe. Diese müssen nicht nur zuverlässig vor Verletzungen schützen, sondern gleichzeitig flexibel und feinfühlig sein. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Waschbarkeit der Handschuhe, besonders in Zeiten, in denen ein erhöhtes Augenmerk auf Hygiene und Infektionsschutz liegt: Auch nach mehreren Waschgängen dürfen die Handschuhe ihre Schutzwirkung, Passform und Funktionen nicht verlieren. Wie sich robuster Schutz mit Tastgefühl und Waschbarkeit vereinen lässt, zeigt der Rettungshandschuh „Profeel“ vom Schutzhandschuhhersteller Seiz. Das Modell wurde speziell für den Einsatz in der Technischen Hilfeleistung entwickelt.
Dass wir uns als klimaneutrales Unternehmen bezeichnen dürfen, ist das Ergebnis zahlreicher Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Mit den Montagehandschuhen „EFL 900 PU“ und „EFL 910 NIT“ präsentieren wir auf der A+A in Düsseldorf zwei nachhaltig produzierte Modelle, die zu 50 Prozent aus recycelten PET-Flaschen bestehen. Dank ihrer hohen Abriebfestigkeit und Robustheit sind sie ideale Begleiter für Beschäftigte in der Montageindustrie. Materialien wie Nitrilschaum oder Polyurethan machen die Handschuhe griffsicher, flexibel und bequem. Durch ihre Touchscreen-Fähigkeit lassen sich mit den Handschuhen zudem Maschinen-Displays bedienen.
Beschäftigte, die in feuchter, schmutziger und öliger Umgebung arbeiten, brauchen Handschuhe, die sie zuverlässig vor Feuchtigkeit und belastenden Substanzen schützen, aber nicht in ihrer Fingerfertigkeit einschränken. Zugleich muss der Handschutz auch beim Handling mit öligen und nassen Teilen einen sehr guten Grip bieten. Die neuen Modelle Diptex Chem-550 und Diptex Chem-552 erfüllen diese Anforderungen.
Nachdem wir Anfang des Jahres als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert wurden, haben wir mit der Zertifizierung nach STeP by OEKO-TEX® einen weiteren Meilenstein erreicht. STeP steht für „Sustainable Textile & Leather Production“ und betrifft Produktionsstätten aus der Texil- und Lederindustrie.
Was nützen hochmoderne Hightech-Feuerwehrhandschuhe, wenn sie nicht optimal passen und deshalb die Hand und den Unterarm der Einsatzkräfte nicht einwandfrei bedecken? Nichts, denn damit ist der Schutz passé. Es sind also nicht nur die Materialien und smarten Details, auf die es bei zuverlässigen Feuerwehrhandschuhen ankommt. Auch und insbesondere die optimale Passform sowie das Verschlusssystem spielen hier Schlüsselrollen für die Schutzfunktion.
Kürzlich ging die Wintersport-Saison 2020/2021 zu Ende. Zahlreiche Titel wurden von AthletInnen gewonnen, die auf SEIZ-Produkte vertrauen.
Unser stetiger Antrieb, Produkte für Sie als Endkunden gezielt und sinnvoll weiterzuentwickeln, ist Teil unserer täglichen Arbeit. Einige unserer Industriehandschuhe, die u.a. in der Automobilindustrie sowie in deren Zulieferunternehmen Anwendung finden, werden weitere clevere Features sowie Zertifizierungen erhalten.
1 von 7